fepcos.info

Website des FEPCOS-Projekts

Das FEPCOS-Projekt

Forschung mit dem Ziel, die Programmierung von zusammengesetzten vernetzten Systemen (siehe z.B. das »Internet der Dinge«) zu vereinfachen.

Auf den Punkt gebracht

Nachfolgend stehen die zitierten Titel und Kurzzusammenfassungen der weiteren Seiten der Website zum FEPCOS-Projekt, zu FEPCOS-J und zum FEPCOS-Modell.

Das FEPCOS-Projekt – Tätigkeiten und Veröffentlichungen

Es entsteht FEPCOS-J, das eine auf dem FEPCOS-Modell aufbauende domänenspezifische Java-Spracherweiterung implementiert; erste Ergebnisse sind publiziert.

→ Webseite

FEPCOS-J, ein Java-Programmierwerkzeug

FEPCOS-J automatisiert Netzwerkprogrammierung; ermöglicht Zusammensetzen vernetzter Systeme; unterstützt Nebenläufigkeit systemübergreifend.

→ Webseite

FEPCOS-J, Anwendung im Video vorgestellt

Demnächst erscheint ein Video, in dem der Entwickler von FEPCOS-J erklärt, wie er einen aus 2 Spielzeugrobotern zusammengesetzten Roboterschwarm unter Verwendung von FEPCOS-J programmiert hat.

→ Webseite

Das FEPCOS-Modell basiert auf dem Kompositum-Entwurfsmuster

Das FEPCOS-Modell ermöglicht das Benennen eines Mehrwerts von zusammengesetzten vernetzten Systemen, indem es diese hinsichtlich ausführbarer Aktivitäten beschreibt.

→ Webseite

RSS-Feed

Neuigkeiten von http://fepcos.info – die Website des FEPCOS-Projekts.

→ RSS-Feed abonnieren

Markenhinweis

Java ist eine eingetragene Marke der Oracle Corporation und/oder ihrer verbundenen Unternehmen.

Urheberrechtshinweis

»FEPCOS« steht für den englischen Ausdruck »FramEwork for the Programming of COmposed Systems«. Der Urheber dieses Akronyms und sämtlicher Inhalte der Website, insbesondere der Abbildungen und des Videos, ist .